Inhalt:

Ein Hieb- und Stichfest geistvoller Bösartigkeiten und prägnant formulierter Apercus.

Schlag-Wörter und Gegen-Sätze in recht rauen Mengen. Mit der souveränen Intoleranz eines selbsternannten Sittenrichters - was anderes ist ein Aphorismenschreiber? - spießt der Autor die Spießer, bringt ihr Treiben auf die Formel oder setzt es ins Bild. Von seinen kreativen Beleidigungen wird niemand verschont und nichts - auch nicht die eigene Position, d.h. der Sprüchemacher empfindet sich als Mit-Leidender, den sublimierte Wut mit der Feder stechen und menschliches Verständnis mit den Augen zwinkern läßt. Es sind viele Bücher mit Sprüchen veröffentlicht worden in den letzten Jahren, doch dies bietet mehr als die sicherlich witzigen, flott aus der Sprühdose gespritzten Reime der Graffitidichtung und die modische Sprichwortverdreherei; dies vereinigt brillante Sprachform mit philosophischem Tiefgang.


Informationen:

Spruchband. Aphorismen.

Edition Grenzland 2

Vive le Gues Verlag, Mönchengladbach 1985.

ISBN: 3-925668-01-2

vergriffen


Presse:

 

 


powered by Beepworld